Etonogestrel/Ethinylestradiol

NuvaRing®

NuvaRing
  • Kostenlose Lieferung
  • Deutsche Ärzte & Medikamente

Etonogestrel/Ethinylestradiol

NuvaRing ®

NuvaRing ist ein kombiniertes hormonelles Kontrazeptiva von MSD. Es wird einmal im Monat eingesetzt und schützt effektiv vor einer Schwangerschaft.

Bei EveAdam können Sie den NuvaRing online kaufen mit Rezept und ärztlicher Beratung. Vergessen Sie die nächste Packung nie mehr mit unserem Abo.

Ab 23.12 € pro Monat

NUVARING KAUFEN: DIE ALTERNATIVE ZUR PILLE

Sie suchen nach einer Alternative zur Pille? Dann könnte das hier genau das richtige für Sie sein. Wenn Sie den NuvaRing kaufen, profitieren Sie von dem gleichen zuverlässigen Empfängnisschutz und haben den Vorteil, nicht mehr täglich an die Einnahme denken zu müssen. Die Anwendung ist also einfacher und weniger einschränkend im Alltag.

Unser Team bei EveAdam besteht aus deutschen Ärzten, die Sie kompetent online beraten. Der Kauf des NuvaRing auf unserer Internetseite besteht aus ein paar einfachen Schritten, die sicherstellen, dass Sie immer das geeignete Arzneimittel erhalten. Sie beantworten eine Reihe von medizinischen Fragen, unsere Ärzte prüfen Ihre Angaben und bewilligen Ihr Medikament. Danach richten Sie Ihr Abo ein, bestimmen die Lieferhäufigkeit und Menge, damit Sie nie mehr von leeren Packungen überrascht werden.

Unsere Abonnements sind jederzeit einfach zu ändern, pausieren oder kündigen.

Was ist der NuvaRing?

Der NuvaRing ist ein Verhütungsring bzw. kombiniertes hormonelles Kontrazeptiva zum Schutz gegen eine ungewollte Schwangerschaft. Das bedeutet, er enthält eine Kombination von zwei Hormonen, Etonogestrel und Ethinylestradiol, die den natürlichen Menstruationszyklus verändern, indem unter anderem der Eisprung unterdrückt wird, und der Zervixschleim dicker wird und Spermien vom Eindringen in die Gebärmutter abhält.

Der NuvaRing ist in der Darreichungsform eines vaginalem Freisetzungssystems vefügbar, doch was genau ist das? Einfach gesagt: Bei dem Verhütungsmittel handelt es sich um einen biegsamen Kunststoffring, der in die Scheide eingeführt wird und dort die Hormondosierung über den Kontakt mit der Schleimhaut gleichmäßig an den Körper abgibt.

NuvaRing-Dosierung

Die Dosierung des NuvaRing geschieht automatisch über den Hautkontakt der Anwenderin. Ein Kunststoffring enthält insgesamt 11,7 mg Etonogestrel und 2,7 mg Ethinylestradiol, welche über den Anwendungszeitraum von 3 Wochen kontinuierlich abgegeben werden.

Die tägliche Dosierung ist immer gleich und beträgt pro 24 Stunden 0,12 mg Etonogestrel und 0,012 mg Ethinylestradiol. Der NuvaRing ist somit niedriger dosiert als viele Pillen und kann aus diesem Grund für hormonempfindliche Personen eine bessere Wahl sein.

GinoRing vs. NuvaRing

Bei dem GinoRing und NuvRing handelt es sich um das gleiche Präparat. Beide sind Verhütungsringe, die Etonogestrel und Ethinylestradiol in derselben Dosierung enthalten. Auch die Anwendung ist gleich: Die Ringe werden für 3 Wochen in der Scheide getragen, worauf eine siebentägige ringfreie Pause folgt.

Der große Unterschied liegt beim Hersteller und der Lagerung: GinoRing ist ein Generikum, das von Exeltis hergestellt wird und ungekühlt gelagert werden kann. NuvaRing ist das Original von MSD, das gekühlt gelagert werden sollte. Er kann dennoch ungekühlt versandt werden, allerdings ist das Haltbarkeitsdatum danach verkürzt.

Kann man den NuvaRing ohne Rezept online bestellen?

Nein, der NuvaRing kann nicht ohne Rezept online bestellt werden. Allerdings müssen Sie das auch gar nicht machen, denn mittlerweile ist die Verordnung eines verschreibungspflichtigen Arzneimittels wie dem Verhütungsring auch im Internet möglich.

Bei EveAdam können Sie den NuvaRing online bestellen in diesen einfachen Schritten:

  1. Online-Beratung durchführen
  2. Arzt prüft & stellt das Rezept
  3. EU-Apotheke bearbeitet die Bestellung
  4. Paket wird versandt & in 1–2 Werktagen geliefert

WAS SIE ÜBER DEN NUVARING WISSEN SOLLTEN

NuvaRing-Anwendung

Die Anwendung des NuvaRing verläuft in Zyklen von je 28 Tagen. Der Verhütungsring wird für 3 Wochen eingesetzt, danach wird er für eine Woche entfernt, bevor die Anwendung wieder von Vorne beginnt. In der ringfreien Woche tritt eine Abbruchblutung auf.

Wenn Sie im letzten Menstruationszyklus kein hormonelles Verhütungsmittel verwendet haben, setzen Sie den NuvaRing am 1. – 5. Tag der Monatsblutung ein. Geschieht dies am ersten Tag, sind Sie sofort vor einer Schwangerschaft geschützt. Wird der Hormonring an Tag zwei bis fünf eingesetzt, sollten Sie in den ersten sieben Tagen zusätzliche Verhütungsmittel wie ein Kondom verwendet.

Wenn Sie im letzten Menstruationszyklus ein kombiniertes hormonelles Kontrazeptive (z. B. Verhütungspflaster oder die Pille) verwendet haben, setzen Sie den NuvaRing nach der Anwendungspause des vorherigen Präparats ein. Bei der Pille wäre dies beispielsweise nach der siebentägigen Einnahmepause. Es sind keine Barrieremethoden nötig, wenn im letzten Zyklus keine Anwendungsfehler gemacht wurden.

Wenn Sie von einem Gestagenpräparat wie der Minipille zur NuvaRing-Anwendung wechseln, können Sie das an einem beliebigen Tag tun. In den ersten sieben Tagen muss allerdings ein zusätzliches hormonfreies Verhütungsmittel verwendet werden, bis der NuvaRing zuverlässig schützt.

NuvaRing einsetzen

Was tun, wenn der NuvaRing rausgefallen ist?

NuvaRing zu spät entfernt

NuvaRing zu spät eingesetzt

Kann ich den NuvaRing ohne Pause anwenden?

NuvaRing-Wirkung

Die Wirkung des NuvaRing ist von den Wirkstoffen des Präparats abhängig. Er enthält die synthetischen Hormone Etonogestrel und Ethinylestradiol, welche über die Schleimhaut kontinuierlich an den Körper abgegeben werden.

Die Zufuhr dieser Hormone durch den NuvaRing hat eine Dreifachwirkung:

  • Der Eisprung wird unterdrückt, d. h. es wird keine Eizelle abgegeben.
  • Der Schleim im Gebärmutterhals wird zäher, um Spermien vom Eindringen in den Uterus abzuhalten.
  • Die Schleimhaut in der Gebärmutter verdichtet sich weniger und erschwert einer befruchteten Eizelle somit, sich dort festzusetzen.

Ab wann wirkt der NuvaRing?

NuvaRing: Pearl-Index

NuvaRing-Schutz in der ringfreien Zeit

NuvaRing-Inhaltsstoffe

Außer der Wirkstoffe Etonogestrel und Ethinylestradiol, befinden sich die folgenden Inhaltsstoffe bzw. Bestandteile in dem NuvaRing:
Poly(ethylen-co-vinylacetat) (72 : 28), Poly(ethylen-co-vinylacetat) (91:9), Magnesiumstearat (Ph.Eur.).

Alternative zum NuvaRing

Mittlerweile gibt zahlreiche Alternativen zum NuvaRing auf dem Markt. Sie alle enthalten Etonogestrel und Ethinylestradiol in derselben Dosierung von 0,12 mg und 0,012 mg pro 24 Stunden und sind somit miteinander austauschbar.

Alternatvien zum NuvaRing haben die folgenden Produktnamen:

  • Circlet®
  • GinoRing®
  • Cyclelle®
  • VeriAristo®
  • Setlona®

Suchen Sie nach einem Kontrazeptiva in einer anderen Darreichungsform wie z. B. Tabletten oder Pflaster, können Sie auf unserer Verhütungsmittel-Seite mehr zum Thema erfahren.

NUVARING SICHERHEITSHINWEIS

Lesen Sie vor der Anwendung des NuvaRings die Packungsbeilage und sprechen Sie bei Fragen mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

NuvaRing-Nebenwirkungen

Bei der Anwendung des NuvaRings können wie bei allen Arzneimitteln Nebenwirkungen auftreten. Diese treten nicht bei allen Anwenderinnen auf, jedoch ist es wichtig, den möglichen Symptomen bewusst zu sein.

Häufig (mehr als 1 von 100 Personen):

  • Infektionen im Vaginalbereich
  • Depression, reduzierte Sexlust
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Übelkeit, Schmerzen im Bauch
  • Akne
  • Brustspannen, Juckreiz im Vaginalbereich, Menstruationsbeschwerden, Vaginalausfluss, Beckenschmerzen
  • Gewichtszunahme
    Ausstoßung des NuvaRings, Unbehagen beim Tragen

Gelegentlich (mehr als 1 von 1.000 Personen):

  • Harnwegsinfektion, Gebärmutterhals- und Harnröhrenentzündung
  • Gesteigerter Appetit
  • Stimmungsschwankungen und -veränderung
  • Schwindel, Taubheitsgefühl
  • Sehstörung
  • Hitzewallungen
  • Blähungen im Bauchbereich, Diarrhö, Erbrechen, Verstopfung
  • Haarausfall, Ekzem, Juckreiz, Hautausschlag
  • Harndrang, Schmerzen beim Wasserlassen, häufiges Wasserlassen in kleinen Mengen
  • Ausbleiben der Regelblutung, prämenstruelles Syndrom
  • Brustbeschwerden wie Veränderungen
  • Gebärmutterhalspolypen, Veränderung des Gebärmutterhalses
  • Schmerzen oder Blutung während des Geschlechtsverkehrs und andere vaginale Beschwerden wie Trockenheit
  • Müdigkeit, Reizbarkeit, Unwohlsein
  • Erhöhter Blutdruck
  • Komplikationen bei der Anwendung des NuvaRing

Selten (mehr als 1 von 10.000 Personen):

  • Thromboembolie (venös, arterielle)
  • Milchiger Ausfluss aus der Brust

Bei dieser Liste handelt es sich lediglich um eine Zusammenfassung. In der NuvaRing-Packungsbeilage finden Sie eine vollständige Liste aller bekannten Nebenwirkungen.

Welche Nebenwirkung treten beim NuvaRing häufige auf?

NuvaRing-Wechselwirkungen

Wann ist NuvaRing nicht für mich geeignet?

Quellen