Norelgestromin/Ethinylestradiol

Evra Pflaster

Evra Pflaster
  • Kostenlose Lieferung
  • Deutsche Ärzte & Medikamente

Norelgestromin/Ethinylestradiol

Evra Pflaster

Evra ist ein Verhütungspflaster von Janssen, das ähnlich wie die Pille funktioniert und vor Schwangerschaften schützt.

Bei EveAdam können Sie einen Arzt konsultieren und Evra mit Rezept online kaufen. Unser praktisches Abo kümmert sich um Ihre Nachbestellungen.

Ab 19.01 € pro Monat

EVRA-PFLASTER KAUFEN & VERHÜTUNG EINFACH MACHEN

Wollen Sie das Evra-Pflaster kaufen, aber online? Bei EveAdam können Sie das sicher tun und müssen dafür nicht einmal das Haus verlassen. Das kombinierte hormonelle Kontrazeptiva funktioniert wie die Pille oder der Verhütungsring und muss nur einmal pro Woche ausgetauscht werden.

Unsere deutschen Ärzte beraten Sie online und stellen Ihnen ein Rezept für das Evra-Pflaster aus, welches an eine Versandapotheke weitergereicht wird, die das Arzneimittel anschließend versandt. Sie erhalten Ihr Verhütungsmittel in schon 48 Stunden und könne mithilfe eines Abos nachfolgende Bestellungen automatisieren.

Machen Sie sich das Leben einfacher und bleiben Sie gut geschützt mit EveAdam.

Was ist Evra?

Evra ist ein transdermales Pflaster zur Empfängnisverhütung, auch Verhütungspflaster genannt, vom Pharmaunternehmen Janssen. Es handelt sich hierbei um ein kombiniertes hormonales Kontrazeptiva, d. h. das Präparat enthält die Hormone Norelgestromin und Ethinylestradiol.

Die in Evra enthaltenen Hormone führen zu einer Veränderung des Menstruationszyklus. So wird der Eisprung unterdrückt, der Zervixschleim wird dickflüssiger und die Gebärmutterschleimhaut wächst weniger stark. Diese Dreifachwirkung bietet einen sehr zuverlässigen Schutz gegen eine ungewollte Schwangerschaft.

Das Hautpflaster wird einmal die Woche aufgeklebt und nach einer dreiwöchigen Anwendung wird eine siebentägige Pause eingelegt. In dieser Zeit besteht der Verhütungsschutz auch weiterhin, solange die Anwendung zuvor fehlerfrei war, und es tritt gewöhnlich eine Blutung auf.

Wie funktioniert das transdermale Evra-Pflaster?

Das transdermale Evra-Pflaster wird auf die Haut geklebt und gibt über diesen Kontakt eine gleichmäßige Wirkstoffdosierung an den Körper ab. Diese gelangt in die Blutbahn der Person und wirkt sich somit auf den Hormonspiegel aus.

Die konstante Zufuhr von Norelgestromin und Ethinylestradiol führt zu einer Veränderung des natürlichen Menstruationszyklus. Andere kombinierte hormonelle Kontrazeptiva in verschiedener Darreichungsform wie die Pille, der Verhütungsring und die Hormonspirale funktionieren nach dem gleichen Prinzip.

Kann ich das Evra-Pflaster kaufen ohne Rezept?

Nein, Sie können das Evra-Pflaster nicht ohne Rezept kaufen. Das Verhütungsmittel unterliegt in Deutschland der Verschreibungspflicht, das bedeutet, es muss von einem Arzt nach einer Konsultation verordnet werden.

Bei EveAdam müssen Sie das Evra-Pflaster auch gar nicht ohne Rezept kaufen. Unser deutsches Ärzte-Team berät Sie online und verschreibt Ihnen das Verhütungspflaster, welches von einer unserer EU-Apothekenpartner zeitnah versandt wird.

Vergessen Sie das Evra-Pflaster nie wieder mit einem praktischen Abo, welches sich um die rechtzeitige Nachbestellung kümmert. Dieses kann jederzeit geändert, pausiert oder gekündigt werden – Ihr Abo passt sich Ihrem Leben an.

WAS SIE ÜBER EVRA WISSEN SOLLTEN

Evra-Pflaster: Anwendung

Die Anwendung des Evra-Pflasters ist einfach, aber verläuft anders als bei der Pille oder dem Verhütungsring.

Die Anwendung von Evra wird am ersten Tag der Monatsblutung bzw. Menstruationszyklus begonnen. Das Verhütungspflaster wird einmal die Woche aufgeklebt und jeweils an Tag 8 und Tag 15 mit einem neuen Pflaster ausgetauscht. Nach drei Wochen wird das dritte und letzte Pflaster des Anwendungszyklus entfernt und eine siebentägige pflasterfreie Pause gemacht. In dieser Zeit tritt gewöhnlich eine Entzugsblutung auf, danach beginnt die Anwendung wieder von Vorne.

Das Evra-Pflaster kann am Wechseltag zu einem beliebigen Zeitpunkt ausgetauscht werden.

Evra muss auf eine unverletzte und nicht entzündete Hautstelle geklebt werden, die sauber, ungefettet, trocken und haarlos ist. Am besten eignen sich der Bauch, obere Rücken, das Gesäß oder der Oberarm, wo die Kleidung nicht gegen das Pflaster reibt.

Die Anwendung des Evra-Pflasters kann besonders vorteilhaft für Personen sein, die sich mit anderen Verhütungsmittel schwertun. So muss beim Hormonpflaster im Gegensatz zur Pille nicht täglich an den Gebrauch gedacht werden. Für Personen, die den Verhütungsrings als störend empfinden, kann das Evra auch eine geeignete Alternative bieten.

Das Evra-Pflaster kann ohne Probleme in der Dusche getragen werden und die Anwendung wird durch das Baden, Schwimmen oder Saunieren nicht gestört.

Evra-Pflaster: Periode verschieben

Evra-Pflaster vergessen oder abgelöst

Evra-Pflaster: Wirkstoff & Wirkung

Die im Evra-Pflaster enthaltenen Wirkstoffe sind Norelgestromin und Ethinylestradiol. Bei ihnen handelt es sich um synthetische Varianten der körpereigenen Hormone Östrogen und Progesteron, die für die Abläufe des Menstruationszyklus wichtig sind.

Die gleichmäßige und konstante Wirkstoffdosierung hat eine Dreifachwirkung, welche einen effektiven Verhütungsschutz bietet:

  1. Der Eisprung wird unterdrückt, d. h. keine Eizelle wird abgegeben.
  2. Der Schleim im Zervix wird zäher und schafft eine Barriere, die Spermien abhält.
  3. Die Gebärmutterschleimhaut wird dünner und erschwert es der Eizelle, sich einzunisten.

Ein Evra-Pflaster ist 20 Quadratzentimeter groß und enthält 6 Milligramm Norelgestromin und 600 Mikrogramm Ethinylestradiol. In einem Zeitraum von 24 Stunden gibt das Pflaster durchschnittlich 203 Mikrogramm Norelgestromin und 600 Mikrogramm Ethinylestradiol ab (die tägliche Dosierung).

Evra-Pflaster: Ab wann wirkt es?

Evra-Pflaster: Pearl-Index

NuvaRing-Schutz in der ringfreien Zeit

Evra transdermales Pflaster: Inhaltsstoffe

Neben der Wirkstoffdosierung enthält Evra transdermales Pflaster die folgenden Inhaltsstoffe.

  • Äußere Schicht: pigmentiertes Polyethylen, Polyester.
  • Mittlere Schicht: Polyisobutylen/Polybuten-Klebstoff, Crospovidon, Polyestervlies, Dodecyllactat.
  • Dritte Schicht: Polyethylenterephthalat(PET)-Folie, Polydimethylsiloxan-Überzug.

Welche Alternativen zum Evra-Verhütungspflaster gibt es?

In Deutschland gibt es derzeit keine zugelassene Alternativen zum Evra-Verhütungspflaster in derselben Darreichungsform, d. h. Evra ist das einzige Hormonpflaster zur Empfängnisverhütung auf dem deutschen Markt.

Wenn Sie dennoch an einer Alternative zu Evra interessiert sind, könnte der Wechsel vom Verhütungspflaster zur Pille, dem Verhütungsring oder einem anderen kombinierten hormonellen Kontrazeptiva.

EVRA TRANSDERMALES PFLASTER SICHERHEITSHINWEIS

Lesen Sie vor der Anwendung vom transdermalen Pflaster Evra die Packungsbeilage und sprechen Sie bei Fragen mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Nebenwirkungen: Evra-Verhütungspflaster

Alle Arzneimittel tragen das Risiko von Nebenwirkungen, so auch das Evra-Verhütungspflaster. Unten finden Sie eine Zusammenfassung aller bekannten Nebenwirkungen. Die vollständige Liste befindet sich in der Packungsbeilage.

Sehr häufig (1 von 10 oder mehr):

  • Übelkeit
  • Spannung in der Brust

Häufig (1 von 100 oder mehr):

  • Infektionen im Scheidenbereich (z. B. Pilzinfektionen)
  • Stimmungsschwankungen
  • Migräne, Schwindelgefühl
  • Beschwerden im Bauchbereich (z. B. Schmerzen, Erbrechen, Diarrhö, Blähungen)
  • Hautbeschwerden (z. B. Akne, Ausschlag, Hautreaktionen und -irritationen)
  • Krämpfe
  • Beschwerden im Vaginal- oder Brustbereich (z. B. Blutungen und Ausfluss)
  • Müdigkeit, Hautreaktion an der Klebestelle
  • Gewichtszunahme

Gelegentlich (1 von 1.000 oder mehr):

  • Überempfindlichkeit
  • Fettwechselstörung
  • Wassereinlagerungen
  • Gesteigerter Appetit
  • Schlafstörung
  • Reduzierte Sexlust
  • Bluthochdruck
  • Haarausfall
  • Ekzem, allergische Dermatitis
  • Lichtempfindlichkeit

Selten (1 von 10.000 oder mehr):

  • Hautausschlag mit Bläschen
  • Brustkrebs
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Gutartiger Tumor im Uterus oder der Brust
  • Erhöhter Blutzuckerspiegel
  • Wut, Frust
  • Gesteigerte Sexlust
  • Unverträglichkeit gegenüber Kontaktlinsen
  • Thrombose
  • Gallenbeschwerden
  • Juckende, geschwollene Haut
  • Chloasma
  • Gewebeveränderung am Muttermund
  • Ödem
  • Veränderte Blutglucose

Welche Nebenwirkungen kommen bei dem Evra-Pflaster häufiger vor?

Evra-Pflaster: Wechselwirkungen

Für wen ist Evra als Pflaster nicht geeignet?

Quellen