Tadalafil

Tadalafil

Tadalafil
  • Diskrete Lieferung
  • Deutsche Ärzte & Medikamente

Tadalafil

Tadalafil

Tadalafil ist ein Mittel gegen Erektionsstörung, das auch als Cialis Generikum bekannt ist. Es gibt Tadalafil Daily, das täglich eingenommen wird, und die Wochenendpille, die bis zu 36 Stunden aktive im Körper bleibt.

Erhalten Sie Tadalafil regelmäßig zu Ihnen nach Hause geliefert mit einem Abonnement von EveAdam.

Ab 1.63 € pro Tablette

TADALAFIL: DIE POTENZPILLE FÜR DEN ALLTAG ODER DAS WOCHENENDE.

Tadalafil bleibt im Körper bis zu 36 Stunden aktiv und ist damit die mit Abstand am längsten wirkende Potenzpille. Es ist eine günstigere Alternative zum Markenmedikament Cialis.

Was ist Tadalafil?

Tadalafil ist ein generisches Medikament zur Therapie von Erektionsstörung.

Impotenz, auch als erektile Dysfunktion bekannt, tritt auf, wenn die Gefäße an der Peniswurzel zu eng werden, um Blut durchzulassen. Wenn das Blut den Schwellkörper im Penis nicht füllen kann, wird das Erlangen einer Erektion erheblich erschwert.

Tadalafil gehört zu der Medikamentengruppe der PDE-5-Hemmer. Diese Arzneimittel wirken im Körper, indem sie die Blutgefäße erweitern und entspannen. Dadurch werden Gefäßpassagen geöffnet und der Blutfluss erhöht.

Dies wirkt sich positiv auf Erektionsstörungen aus, da PDE-5-Hemmer einen ungestörten Blutfluss zum Corpora cavernosa, dem schwammigen Gewebe im Penis, begünstigen. Durch Druck wird das Blut im Schwellkörper gehalten, was für eine dauerhafte Festigkeit und Steifheit sorgt.

Welche Tadalafil-Dosierung sollte ich einnehmen?

Es gibt vier verschiedene Tadalafil-Dosierungen: 2,5 g; 5 mg; 10 mg und 20 mg.

Tadalafil in der 10 mg und 20 mg Dosis bleiben bis zu 36 Stunden im Körper wirksam. Diese Dosierungen werden wegen ihrer lang anhaltenden Wirkung manchmal auch als “Wochenendpille” bezeichnet.

Tadalafil 2,5 mg und Tadalafil 5 mg werden einmal täglich eingenommen – egal, ob Sie an dem bestimmten Tag planen Geschlechtsverkehr zu haben oder nicht. Durch die konstante Einnahme ist die Wirkung des Potenzmittels stets gewährleistet. Sie können also spontan sein.

Ein Arzt wird immer versuchen, die niedrigste Dosierung zu verschreiben. Männer, die die 36-Stunden-Variante anwenden, beginnen meist mit 10 mg. Diese Dosis wird nur auf 20 mg erhöht, wenn die niedrigere Dosierung nicht zufriedenstellend funktioniert.

Bei der Dauertherapie mit Tadalafil Daily wird oft mit 2,5 mg begonnen. Die Dosis wird auf 5 mg verdoppelt, wenn 2,5 mg nicht effektiv ist.

Tadalafil vs. Cialis: Wo liegt der Unterschied?

Der größte Unterschied zwischen Tadalafil und Cialis liegt in der Verpackung und dem Aussehen der Tablette. Bei Cialis handelt es sich um eine Markenversion von Tadalafil, welche nur von Lilly hergestellt wird. Die generische Version, Tadalafil, wird wiederum von verschiedenen Pharmaunternehmen produziert.

Wenn ein Unternehmen ein neues Medikament entwickelt und es auf den Markt bringt, hat es normalerweise das exklusive Recht für die Herstellung des Mittels für einen bestimmten Zeitraum. Lilly hatte das Patent für Cialis von 2003 bis 2018; seither dürfen andere Hersteller das Generikum (Tadalafil) anbieten.

Die Potenzmittel sehen zwar unterschiedlich aus, haben aber die gleichen Wirkstoffe, Dosierungen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Anwendungen: Sie funktionieren also auf genau die gleiche Weise.

Der einzige Unterschied besteht darin, dass Tadalafil kostengünstiger ist. Generische Potenzmittel sind in der Regel immer billiger als Markenmedikamente.

WAS SIE ÜBER TADALAFIL WISSEN SOLLTEN

Was ist Impotenz?

Impotenz (erektile Dysfunktion oder Erektionsstörung) liegt vor, wenn ein Mann keine Erektion bekommen kann, die lange genug für einen Geschlechtsverkehr anhält, oder erst gar nicht entsteht. Manchmal treten Erektionsstörungen nur gelegentlich auf, in anderen Fällen können Sie häufiger vorkommen.

Erektionen entstehen aufgrund eines chemischen Prozesses bei sexueller Erregung. Das Gehirn sendet Signale an die Blutgefäße im Penis und weist sie an, sich zu entspannen. Dadurch kann Blut die Schwellkörper im Penis füllen und eine Erektion entsteht.

Eines der Hauptprobleme bei Impotenz ist, dass Blutgefäße sich bei einem erregten Zustand nicht erweitern können oder sogar zusammenziehen. Hierfür kann es viele Gründe geben: Schlechte Lebensgewohnheiten, welche zu Diabetes oder Herzerkrankungen führen, und den Kreislauf und die Gefäßfunktion schädigen, können Ursache der Impotenz sein.

Impotenz kann aber auch psychisch bedingt sein, d. h. selbst wenn die Durchblutung ungestört ist, haben manche Männer mit Erektionsstörungen zu kämpfen. Angstzustände, Depressionen oder allgemeine Nervosität im Zusammenhang mit Geschlechtsverkehr können Auslöser sein. All dies kann sich auf Nervensignale im Gehirn auswirken, die den Blutgefäßen rund um den Penis die falschen Befehle senden.

Wer ist anfällig für Impotenz?

Wie funktioniert Tadalafil?

Wie kann ich Tadalafil online kaufen?

Tadalafil-Einnahme

Die Tadalafil-Einnahme in den Dosierungen 10 mg und 20 mg wird 30 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr durchgeführt (unzerkaut und mit Wasser). Diese Dosierungen bleiben bis zu 36 Stunden wirksam im Körper, daher sollte Tadalafil 10 mg oder 20 mg niemals zweimal oder mehr innerhalb von 24 Stunden eingenommen werden.

Befolgen Sie die Gebrauchsanweisungen Ihres Arztes. Nehmen Sie niemals mehr Tabletten als empfohlen.

Beim Auftreten von ersten Nebenwirkungen sollten Sie umgehend eine Notaufnahme aufsuchen. Dazu gehört eine Erektion, die länger als vier Stunden anhält; Seh- oder Hörverlust; eine allergische Reaktion; oder Herz- oder Brustschmerzen.

Wie wird Tadalafil Daily eingenommen?

Die richtige Tadalafil-Dosierung wählen

Tadalafil mit Essen oder Alkohol

Wie effektiv ist Tadalafil?

Was sind die häufigsten Nebenwirkungen?

Bei manchen Männern kann Tadalafil Nebenwirkungen verursachen. Lesen Sie stets die Gebrauchsanweisungen, bevor Sie Potenzmittel einnehmen,

Nebenwirkungen, die bei Tadalafil häufiger vorkommen, sind unter anderem: Kopfschmerzen, Übelkeit, Rötung oder Errötung (im Gesicht), Verdauungsstörungen, verstopfte Nase oder Muskelschmerzen.

Was tun bei Nebenwirkungen?

Wann sollte ich zu einem Arzt?

Gibt es einen Unterschied zwischen Tadalafil und Cialis?

Der Unterschied zwischen Tadalafil und Cialis liegt darin, dass beide Potenzmittel von verschiedenen Herstellern produziert werden. Aus diesem Grund sind das Aussehen der Verpackungsschachtel und Tablette unterschiedlich. Da Generika nicht von einem bestimmten Pharmaunternehmen hergestellt werden, sind Sie gewöhnlich günstiger als Markenmedikamente. Allerdings sollte es keinen oder kaum einen Unterschied in der Wirkungsweise im Körper des Mannes geben.

Was machen, wenn Tadalafil nicht wirkt?

Tadalafil vs. Sildenafil: Welches ist am besten?

TADALAFIL SICHERHEITSHINWEIS

Lesen Sie die Packungsbeilage vor Beginn der Behandlung. Weitere Informationen zu Tadalafil finden Sie im unteren Teil.

Tadalafil-Nebenwirkungen

Bei Tadalafil kann es für manche Anwender zu Nebenwirkungen kommen wie bei anderen Arzneimitteln. Seien Sie sich diesen bewusst, um zeitnah zu reagieren.

Häufig (bis zu 1 von 10 Personen):
Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Schmerzen in den Armen oder Beinen, Rötung, verstopfte Nase oder Verdauungsprobleme.

Gelegentlich (bis zu 1 von 100 Personen):
Schwindelgefühl, Magenschmerzen, Überlkeit, Erbrechen, Reflux, verschwommenes Sehen, Augenschmerzen, Atemprobleme, Blut im Urin, lange anhaltende Erektion, Herzklopfen, erhöhter Herzschlag, Bluthochdruck, niedriger Blutdruck, Nasenbluten, Ohrensausen; oder geschwollene Hände, Füße oder Gelenke.

Selten (bis zu 1 von 1000 Personen):
Ohnmacht, Anfall, gelegentlicher Gedächtnisverlust, Schwellungen der Augenlider, gerötete Augen, Hörprobleme, Nesselausschlag, Blutung aus dem Penis, Blut im Sperma oder vermehrtes Schwitzen. Herzinfarkt und Schlaganfälle wurden bei Anwendern von Tadalafil festgestellt, jedoch hatten die meisten von ihnen eine Vorgeschichte von Herzproblemen.

Tadalafil-Wechselwirkungen

Quellen