Sildenafil

Sildenafil

Sildenafil
  • Diskrete Lieferung
  • Deutsche Ärzte & Medikamente

Sildenafil

Sildenafil

Sildenafil ist eine Tablette, die Ihnen hilft, eine feste Erektion zu bekommen und halten. Es ist auch als Viagra-Generikum bekannt und wirkt im Körper wie das Markenmedikament.

Sildenafil online kaufen und es regelmäßig geliefert bekommen mit einem Abo von EveAdam. Starten Sie mit einer Beratung, um das Medikament anzufordern.

Ab 5.59 € pro Tablette

SILDENAFIL ONLINE KAUFEN: GÜNSTIGE ALTERNATIVE ZU VIAGRA

Sie suchen nach einer günstigen Alternative zu Viagra? Wenn Sie Sildenafil online kaufen, bekommen Sie eine generische Version der beliebten Potenzpille. Sie wirkt als PDE5-Hemmer auf die gleiche Art und Weise, aber kostet in der Regel weniger als das Produkt von Pfizer.

Bei EveAdam ist der Kauf von Sildenafil sicher, einfach und diskret. Nach einer Online-Beratung wird ein Rezept ausgestellt und das Arzneimittel mit Expressversand an Ihren Wunschort versandt.

Keine Sorge: Unsere Pakete sind immer neutral verpackt, damit die Zustellung ohne großes Aufsehen geschieht. 

Was ist Sildenafil?

Der aktive Wirkstoff in dem Generikum Sildenafil ist ein Arzneistoff namens Sildenafilcitrat. Diese Art von Medikament wird als PDE-5-Hemmer bezeichnet und trägt zur Entspannung der Blutgefäße bei.

Erektionsstörungen treten auf, wenn die Durchblutung des Penis durch verengte Blutgefäße eingeschränkt ist. PDE-5 ist ein Enzym, das für diese Reaktion verantwortlich ist. Sildenafil wirkt dem Effekt dieses Enzyms entgegen, sodass Blut in den Penis-Schwellkörper fließen kann, was wiederum zu einer festeren und länger anhaltenden Erektion führt.

Da es sich bei Sildenafil um eine Generikum (generisches Viagra) handelt, ist es günstiger als das Markenprodukt. Mehr zu den Sildenafil-Preisen erfahren Sie auf dieser Seite oder während der Beratung.

Welche Sildenafil-Dosierung ist für mich geeignet?

Ärzte haben bei der Empfehlung einer Sildenafil-Dosierung eine gewisse Flexibilität, denn Sildenafil-Tabletten gibt es in den Dosierungen 25 mg, 50 mg und 100 mg.

Wenn Sie es zum ersten Mal einnehmen, beginnen Sie normalerweise mit Sildenafil 50 mg. Falls Sie diese Dosis einnehmen und eine zufriedenstellende Wirkung haben, jedoch an leichten Nebenwirkungen leiden, wird Ihr Arzt Ihre Dosierung auf 25 mg senken.

Männern, die Sildenafil zum ersten Mal einnehmen, die aber auch Risikofaktoren aufweisen, welche sie anfälliger für Nebenwirkungen machen, wie z. B. Diabetes oder Leberbeschwerden, kann Sildenafil 25 mg zum Beginn empfohlen werden.

Sildenafil 100 mg wird nur empfohlen, wenn Sie 50 mg zuvor probiert haben und die Wirkung nicht ausreichend war. Als Voraussetzung gilt, dass die mittlere Dosierung keine Nebenwirkungen ausgelöst hat.

Sildenafil oder Viagra?

Der Hauptunterschied zwischen einem Generikum (Sildenafil) und einem Markenmedikament (Viagra) besteht darin, dass ein Markenmedikament immer nur von einem Hersteller produziert wird. Wenn ein Hersteller ein neues Medikament entwickelt, gibt es normalerweise einen Zeitraum der Exklusivität (bestimmt durch ein Patent), in dem nur dieser eine Hersteller das Medikament legal herstellen und vermarkten kann, bevor andere Hersteller ihre eigenen Versionen (Generika) produzieren können.

Viagra wurde 1998 von Pfizer auf den Markt gebracht, und sie besitzen auch heute noch die alleinigen Rechte an diesem Namen. Aber im Jahr 2013 lief das Patent für das Medikament selbst aus, sodass andere Hersteller es seither als Generikum (Sildenafil) herstellen dürfen.

Es gibt also mehrere Versionen von Sildenafil, die von verschiedenen Pharmaunternehmen vermarktet werden (zum Beispiel Sildenafil ratiopharm oder SildeHEXAL), sogar Pfizer hat eine eigene generische Version ihres Markenmedikaments.

Viagra und Sildenafil-Pillen sehen verschieden aus und sind in unterschiedlichen Verpackungen erhältlich, jedoch sind diese Medikamente klinisch gesehen gleich. Sildenafil sollte genauso gut wirken, wie die Markenversion.

WAS SIE ÜBER SILDENAFIL WISSEN SOLLTEN

Erektionsstörungen: Was ist das?

Eine Erektionsstörung, auch Impotenz oder erektile Dysfunktion genannt, tritt auf, wenn ein Mann den Penis bei sexueller Erregung nicht versteifen kann, oder die Versteifung nicht lange genug für den Geschlechtsverkehr anhält: Der Penis bleibt schlaff. Ungefähr die Hälfte aller Männer soll im Laufe Ihres Lebens mindestens einmal von diesem Problem betroffen sein, jedoch kann die Dunkelziffer noch höher liegen – manche Männer schämen sich, das Thema Erektionsstörung anzusprechen und suchen daher nie ärztliche Hilfe auf.

Erektionsprobleme treten auf, wenn die Blutgefäße sich zusammenziehen und somit die Durchblutung des Penis stören. Die Gründe für solch eine Verengung können vielfältig sein: körperliche Ursachen wie Durchblutungsstörungen, Übergewicht, ein hoher Blutdruck, oder der übermäßige Konsum von Alkohol oder Drogen sind häufige Auslöser.

Allerdings sind die Gründe nicht immer körperlicher Art, auch die Psyche kann Schuld sein, dass Gefäße sich zusammenziehen und eine Erektion ausbleibt (z. B. Nervosität, Stress und Ängste).

Bei manchen Männern sind die Beschwerden nur gelegentlich ein Problem, das sich von alleine löst. In anderen Fällen benötigen hartnäckige Erektionsstörungen eine professionelle Behandlung durch Potenzmittel.

Wie funktioniert die Sildenafil-Wirkung?

Kann ich Sildenafil rezeptfrei kaufen?

Wie bekomme ich Sildenafil online?

Wie geschieht die Sildenafil-Einnahme?

Führen Sie die Einnahme von Sildenafil eine Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr durch (unzerkaut mit etwas Wasser). Keine Eile: Sildenafil wirkt für bis zu fünf Stunden im Körper. Sie haben also genügend Zeit nach der Einnahme.

Nehmen Sie nicht mehr als eine Sildenafil-Tablette in einem Zeitraum von 24 Stunden ein. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn eine Tablette nicht zufriedenstellend wirkt.

Sildenafil ist kein aphrodisierendes Mittel. Sie müssen sexuell erregt sein, damit es nach der Einnahme wirkt und eine Erektion entstehen kann.

Informieren Sie Ihren Arzt über jegliche Nebenwirkungen. In seltenen Fällen können Männer, die Potenzmittel verwenden, eine Erektion haben, die nach vier Stunden nicht verschwindet. Sollte das Ihnen passieren, begeben Sie sich sofort in eine Notaufnahme.

Sildenafil mit Alkohol und Essen

Welche Sildenafil-Dosierung ist richtig für mich?

Wie gut wirkt Sildenafil?

Was sind die häufigsten Nebenwirkungen von Sildenafil?

Anwender geben Kopfschmerzen als häufigste Nebenwirkung von Sildenafil an (mehr als 1 von 10 Personen sind betroffen), gefolgt von Übelkeit, einem geröteten Gesicht, einer verstopften Nase, Schwindel und leichten Sehstörungen (all diese Nebenwirkungen treten häufig auf, in weniger als 1 von 10 Personen).

Befolgen Sie die Gebrauchsanweisung genau, um die Wahrscheinlichkeit dieser Nebenwirkungen zu reduzieren.

Was tun, wenn ich diese Nebenwirkungen habe?

Wann sollte ich einen Arzt konsultieren?

Gibt es eine günstigere Version von Sildenafil?

Nein, bei Sildenafil handelt es sich um das Generikum von Viagra, welches eine günstigere Alternative des Markenmedikaments ist. Allerdings wird Sildenafil von verschiedenen Pharmaunternehmen angeboten und kann sich im Preis unterscheiden.

In 2013 wurde Sildenafil als die generische Version von Viagra auf den Markt gebracht, nachdem das Patent von Pfizer (dem Viagra-Hersteller) ausgelaufen ist.

Obwohl die Tabletten und Verpackungen anders aussehen, ist die Wirkung des Generikums und der Markenversion gleich. Wenn Sie also nach einem preiswerten Potenzmittel suchen, ist Sildenafil eine geeignete Option.

Was tun, wenn Sildenafil nicht wirkt?

Sildenafil vs. Tadalafil: Welches ist besser?

Gibt es Sildenafil für Frauen?

SILDENAFIL SICHERHEITSHINWEIS

Lesen Sie vor der Einnahme von Sildenafil die Packungsbeilage und wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Arzt oder Apotheker. 

Sildenafil-Nebenwirkungen

Bei einigen Männern treten Nebenwirkungen auf, wenn Sie Sildenafil anwenden. Sollten Ihnen ernsthafte Nebenwirkungen auffallen, suchen Sie umgehend einen Arzt oder die nächstgelegene Notaufnahme auf.

Dazu gehören:

  • eine Erektion, die länger als vier Stunden anhält;
  • plötzlicher Seh- oder Hörverlust;
  • eine allergische Reaktion wie Schwellungen im Gesicht oder Atemprobleme;
  • Brustschmerzen (setzen Sie sich in solch einem Fall aufrecht hin und versuchen Sie, sich zu entspannen);
  • oder jegliche Art von Anfall oder Krampfanfall.

Sehr häufig (mehr als 1 von 10 Anwendern):

Kopfschmerzen.

Häufig (weniger als 1 von 10 Anwendern):

Rötung im Gesichtsbereich, Verdauungsbeschwerden, Sehstörungen wie verschwommenes Sehen, Farbschattierungen im Blickfeld oder Lichtempfindlichkeit, Nasenverstopfung, Schwindelgefühl.

Gelegentlich (weniger als 1 von 100 Anwendern):
Übergeben, Hautausschlag, Blutung auf der Rückseite des Auges oder blutunterlaufene Augen, gereizte oder schmerzende Augen, Doppelsehen, merkwürdiges Gefühl im Auge, feuchte Augen, Herzklopfen oder erhöhter Herzschlag, Muskelschmerzen, Schläfrigkeit, Verlust des Tastsinns, Schwindel, Klingeln in den Ohren, Übelkeit, trockener Mund, Blutung aus dem Penis, Blut im Samen oder Urin, Müdigkeit, Brustschmerzen.

Selten (weniger als 1 von 1000 Anwendern):
Anstieg und Abfall des Blutdrucks, Ohnmacht, Schlaganfall, Veränderung des Herzschlags, Herzinfarkt, Nasenbluten, plötzlicher Hörverlust.

Unbekannte Häufigkeit:
Abfall des Blutflusses zu Teilen des Gehirns, plötzlicher Tod, instabile Angina pectoris.

Sildenafil-Wechselwirkungen

Quellen